Do
20.00
 

Ausstellungseröffnung:
„Zeichen – Metaphern“

 
             


Die Ausstellung präsentiert Werke zweier Künstler:

Bunte Lithografien von Piotr Lech und schwarz-weiße Linolschnitte von Krzysztof Szymanowicz. Einerseits begegnen Sie pulsierenden Pflanzenformen, einem vielschichtigen und delikaten Strich und phantastischen Kompositionen (Piotr Lech) – andererseits scheinbar illusionistischen Arbeiten, die Fragmente der Wirklichkeit wiedergeben und in einer ungewöhnlich geheimnisvollen Atmosphäre angesiedelt sind (Krzysztof Szymanowicz).

Zwei unterschiedliche künstlerische Ausgangspositionen, die sich in der Art der Darstellung der Welt voneinander unterscheiden - Lech (Natur) und Szymanowicz (Mensch) - wecken in den Betrachtern tiefgründige Empfindungen.

Ausstellung bis 05.07.

 
     
Eine Veranstaltung des Krakauer Turm Vereins    

in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum im Krakauer Haus